HIC Logo

Vorsorgecheck für Versicherungen

von Steve Ruholl

Sie geben Ihr Auto für eine allumfassende Inspektion regelmäßig in die Werkstatt? Sie waren erst in der vergangenen Woche bei Ihrem Arzt, um sich gründlich durchchecken zu lassen? Und natürlich schauen Sie noch einmal in die Runde, bevor Sie Ihre Wohnung verlassen und prüfen, ob alle Fenster geschlossen sind und der Herd ausgeschaltet wurde. All dies sind die Selbstverständlichkeiten des Alltags. Doch warum wissen viele von uns nicht genau, wie gut oder schlecht sie versichert sind?

Ob ein versehentlich fallengelassenes Tablet oder der auf teurem Teppich vergossene Kaffee – man haftet für die Schäden, die man selbst anrichtet. Und gerade bei schweren Schäden kann das teuer werden – mitunter sogar existenzgefährdend. Hier hilft die Haftpflichtversicherung.

Sie zahlt alle Schäden, die man fahrlässig oder sogar grob fahrlässig verursacht. Die Deckungssumme ist dabei im Vertrag festgelegt. Auch für den Fall, dass die Gegenpartei unberechtigte Ansprüche erhebt, kann die Haftpflichtversicherung helfen und diese abwehren.

Leben ist Veränderung

Gerade in heutiger Zeit ist es wichtig, seine Verträge regelmäßig zu prüfen. Technische Geräte sind im Alltag immer verbreiteter und werden dabei immer komplexer und teurer. Das hat zur Folge, dass gerade ältere Haftpflichtverträge den modernen Ansprüchen kaum noch gerecht werden. Zum Glück sind Versicherungen dynamische Gebilde und bieten die Möglichkeit, Deckungssummen und Haftungen zu aktualisieren und den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Als Richtwert für die Deckungssumme einer Privathaftpflichtversicherung nennt der Bund der Versicherten (BdV) mindestens 15 Millionen Euro pauschal für Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Mietsachschäden an unbeweglichen Sachen, zum Beispiel Wohnräumen, sollten mindestens mit 1 Million Euro versichert sein.

Verbraucherschützer und die Stiftung Warentest stufen die Privathaftpflichtversicherung als die wichtigste Versicherung überhaupt ein. Und das Beste: Sie ist in der Regel nicht teuer. Guten Schutz gibt es laut Stiftung Warentest bereits ab 65 Euro im Jahr. Hier lohnt der Vergleich, denn es gibt auch Versicherer, die den gleichen Schutz für das fast Vierfache anbieten. Sollten Sie noch einen alten Vertrag in Ihrem Ordner haben, prüfen wir gerne, ob sich ein neuer für Sie auszahlt.

Und was für die Haftpflichtversicherung gilt, gilt gleichermaßen für Hausrat-, Unfall-, Rechtschutz- und auch Wohngebäudeversicherungen. Verstaubte Verträge können unnötige Kosten verursachen, ohne die heute notwendige Deckung aufzuweisen.

Wann Handlungsbedarf besteht

Täglich treffen Menschen Entscheidungen, die Ihre Zukunft verändern und beeinflussen.

Neue Konstellationen wie:

  • eine veränderte Wohnsituation (Zusammenzug, bauliche Veränderung, Leerstand)
  • die Vermietung von Immobilien/Grundstücken
  • Familienzuwachs (Geburt, Adoption, Pflegschaft)
  • Eine Änderung der Familienverhältnisse (Heirat, Scheidung, Sterbefall)
  • die Aufnahme von Personen in den Haushalt (Au-Pair, Austauschschüler)
  • pflegebedürftige Angehörige (Aufnahme in den Haushalt, Unterbringung in Pflegeeinrichtung)
  • der Kauf eines Hundes oder Pferdes
  • die Aufnahme einer nebenberuflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit
  • neue Hobbys, für die Equipment benötigt wird (Surfen, Segeln, Fotografieren mit Fotodrohne)
  • Auslandsaufenthalte
  • eine Erbschaft

beeinflussen das Leben. Ob lange durchdacht oder kurzfristig umgesetzt machen sie es notwendig, den bestehenden Versicherungsschutz zu prüfen.

Paar prüft seinen Versicherungsschutz

photo by gpointstudio on freepik.com
Wichtig: Regelmäßig den Versicherungsschutz prüfen und anpassen

Fazit

Ihr Leben ist dynamisch und das sollte sich auch bei der Kontrolle Ihrer Versicherungsverträge widerspiegeln. Gerade ältere Verträge legen bei genauerer Durchsicht oft ungeahntes Sparpotenzial frei. Gerne helfen wir Ihnen, Ihren Policen-Ordner regelmäßig zu prüfen und den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Fragen Sie Ihren HIC FinanzConcepter®.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*