HIC Logo

Frohes Fest und besten Start ins Jahr 2021!

von Steve Ruholl

Das vergangene Jahr war ein besonderes. Lange noch werden Menschen davon berichten, wie es war damals – 2020. Lockdowns, Abstand halten, Homeschooling oder temporärer Toilettenpapiermangel – um nur ein paar der Hürden zu nennen, die das Jahr für uns bereithielt.

Als FinanzConcepter® hatten wir natürlich auch mit den Widrigkeiten des Marktes zu kämpfen, da dieser ebenfalls schwer unter Corona litt und leidet.

Aber nicht nur Covid-19 setzte den Märkten zu. Auch die – sagen wir mal – etwas holprige Wahl in den USA brachte Höhen und Tiefen mit sich.

Zum Jahresende blickt die Welt wieder hoffnungsvoller in die Zukunft. Die bereits begonnene weltweite Impfung gegen SARS-CoV-2 lässt erwarten, dass die Pandemie ihr Ende finden wird.

Sie haben sicherlich bemerkt, dass nicht nur die UEFA ihre Meisterschaft 2020 – den Gegebenheiten entsprechend – ausfallen ließ. Auch Sie mussten auf unser traditionelles HIC-Sommerfest verzichten. Wir hoffen, dass es die Lage bald erlauben wird, das Versäumte nachzuholen. Natürlich werden wir dies hier in unserem Blog rechtzeitig bekanntgeben.

Damit Sie gut informiert in das neue Jahr starten, haben wir die wichtigsten Änderungen bei Steuern und Finanzen für Sie zusammengefasst:

1.
Wir starten unsere Liste erfreulich: Der Grundfreibetrag klettert von 9.408 auf 9.744 Euro. Unterhalb dieser Schwelle ist keine Einkommenssteuer zu entrichten. Gleichzeitig steigt die Grenze, ab welcher der Spitzensteuersatz von 42% fällig wird, leicht auf 57.919 Euro Jahresbruttoeinkommen.
2.
Ab 2021 fällt der Soli für die meisten Steuerzahler weg. Entrichten müssen ihn zukünftig nur noch ledige Steuerzahler, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 62.127 Euro übersteigt. Bei Verheirateten liegt die Grenze doppelt so hoch. Allerdings bleibt der Soli dem Steuerzahler bei Investments erhalten. Sobald ein Investor den Steuerpauschbetrag von 801 Euro für Kapitalerträge ausgeschöpft hat, fallen für darüberhinausgehende Erträge neben der Kapitalertragssteuer in Höhe von 25 % weiterhin auch 5,5 % Soli an.
3.
Die temporär gesenkte Mehrwertsteuer steigt wieder von 5 auf 7 bzw. 16 auf 19 %. Dieser Steuernachlass endet am 01.01.2021.
4.
Gute Nachrichten gibt es für Familien: Das monatliche Kindergeld steigt um 15 Euro. Es wurde festgelegt, dass das Kindergeld für das erste und zweite Kind auf 219 Euro steigt. Für das dritte Kind erhöht sich der Betrag auf 225 Euro und für jedes weitere Kind werden nun 250 Euro gezahlt.
Ebenfalls mit dem zweiten Familienentlastungsgesetz wurde beschlossen, dass der steuerliche Kinderfreibetrag auf 5.460 Euro und der Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung (BEA) auf 2.928 Euro steigen sollen.
5.
Für Pendler, die einen einfachen Arbeitsweg von 21 Kilometern oder mehr zurücklegen, erhöht sich die Pendlerpauschale von 30 auf 35 Cent pro Kilometer einfacher Strecke. Diese Erhöhung ist bis 2026 befristet.
6.
Der Sachbezugswert für Verpflegung steigt auf 263 Euro. Der Sachbezugswert für Unterkunft und Miete steigt ab Januar auf 237 Euro. Die Sachbezugswerte legen die Höhe des geldwerten Vorteils fest, den ein Arbeitnehmer durch freie Verpflegung oder Unterkunft durch seinen Arbeitgeber erhält. Die Werte werden dem Bruttolohn hinzugerechnet.
7.
Und auch für die wirtschaftlich Schwächsten ändert sich etwas. Ab Januar erhalten Hartz-IV-Empfänger etwas mehr Geld. Der Regelsatz für Alleinstehende steigt von 432 auf 446 Euro pro Monat. Bezieher, die mit einer anderen Person in einer Bedarfsgemeinschaft leben, erhalten anstatt 389 Euro ab Januar 401 Euro. Auch die Beträge für Kinder und Jugendliche wurden erhöht.

 

Trotz der weltweiten Lage und aller Widrigkeiten können wir auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Wir gaben unser Bestes, das in uns gesetzte Vertrauen zu erfüllen. Für dieses Vertrauen möchten wir uns bei Ihnen – unseren Kunden und Freunden – auf das Herzlichste bedanken.

Background by freepik.com

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund und lassen Sie sich nur von der einkehrenden Besinnlichkeit anstecken. Nutzen Sie die festlichen Tage, um Ruhe zu finden und Kraft zu tanken.

Das gesamte Team der HIC wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine friedliche Weihnachtszeit und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*