HIC Logo

Ist es grobe Fahrlässigkeit, wenn der Weihnachtsbaum brennt?

von Stefan Eggerling

Advent, Advent, der Christbaum brennt – dieser oft scherzhaft verwendete Spruch wird nur allzu oft bittere Wirklichkeit. Zwar vertrauen immer mehr Deutsche auf elektrischen Lichterglanz am Weihnachtsbaum, doch das traditionelle Kerzenfeuer ist in den Haushalten noch immer weit verbreitet. Und wenn die trockenen Zweige erst einmal in Flammen stehen, sind die Chancen, den Brand zu löschen, sehr gering. Da ist es umso besser, wenn die möglichen Schäden durch die richtige Versicherung gut abgedeckt sind.

Ein jährlich wiederkehrender Klassiker für die Feuerwehrleute sind Christbaumbrände in der Zeit nach Silvester. Dann sind die Nadelzweige von der wochenlangen Einwirkung der Heizungsluft gründlich ausgetrocknet. Wenn diese trockenen Bäume und Zweige Feuer fangen, verbrennen sie explosionsartig: Schon nach zehn Sekunden steht der gesamte Baum in Flammen. Nach 20 Sekunden greift das Feuer auf benachbarte Möbel und brennbare Stoffe über. Nach 30 Sekunden steht das Zimmer in Brand. Nach 40 Sekunden hat der giftige Rauch auch den Boden erreicht.

Im Falle dieses Falles hilft nur äußerst schnelles Handeln. Wenn der Baum in Brand steht, ist die Gefahr für Leib und Leben groß. Deshalb ist es besser, lieber schnell die Wohnung oder das Haus zu verlassen und die Feuerwehr zu rufen als ungeeignete Löschversuche zu unternehmen. Erfolgloses Löschen und das zögerliche Verlassen der Wohnung führen oft zu Rauchvergiftungen.

Ist das Feuer dann gelöscht, zeigt sich, welchen Schaden der Brand hinterlassen hat. Für die Schäden in der eigenen Wohnung tritt in der Regel die Hausratversicherung ein, bei Schäden am Gebäude greift die Wohngebäudeversicherung. Werden Dritte geschädigt, leistet die Haftpflichtversicherung. Wichtig: Grobe Fahrlässigkeit sollte bei der Versicherung mit abgesichert sein.

Gerne prüfen wir vom HIC-Team für Sie, ob Ihre bestehende Absicherung die Klausel grobe Fahrlässigkeit beinhaltet und auch darüber hinaus Ihren Anforderungen und Wünschen entspricht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

Bitte lösen Sie vor dem Senden diese kleine Aufgabe: *