HIC Logo

Archive

Versicherungsfälle aus der Praxis: Mit Brandstiftung „etwas reißen wollen“?

 

von Rechtsanwältin Kathrin Pagel, Fachanwältin für Versicherungsrecht, Partnerin in der Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte

Oberlandesgericht Dresden, Urteil vom 05.09.2012 (Az.: 7 U 1978/11)

Die Frage des Vorsatzes

Ein Haftpflichtversicherer wurde auf Ausgleich eines Schadens in Anspruch genommen, der infolge Brandstiftung durch einen Jugendlichen entstanden war. Der Jugendliche war im vorausgegangenen Strafverfahren für die Brandstiftung zu einer Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Im Zivilverfahren berief sich nun der in Anspruch genommene Haftpflichtversicherer auf eine vorsätzliche Verursachung des Schadens durch den 15-Jährigen und wollte nicht zahlen.

Weiterlesen

Wann hilft eine Elementarschutzversicherung?

von Sven Tablack und Steve Ruholl

Vulkanausbruch, Lawinen, Erdbeben oder Überschwemmungen – wenn die Natur ihren Gewalten freien Lauf lässt, dann ist der Mensch machtlos, und die Schäden sind groß. Zumindest die materiellen Schäden lassen sich aber abmildern, und zwar durch eine Elementarschutzversicherung.

Sie ist ein durchaus bekannter, aber leider häufig vernachlässigter Teil der Hausrat- und Gebäudeversicherung. Was sich genau dahinter verbirgt und warum das Risiko unterschätzt wird, möchten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag näher erläutern. Weiterlesen

Ist es grobe Fahrlässigkeit, wenn der Weihnachtsbaum brennt?

von Stefan Eggerling

Advent, Advent, der Christbaum brennt – dieser oft scherzhaft verwendete Spruch wird nur allzu oft bittere Wirklichkeit. Zwar vertrauen immer mehr Deutsche auf elektrischen Lichterglanz am Weihnachtsbaum, doch das traditionelle Kerzenfeuer ist in den Haushalten noch immer weit verbreitet. Und wenn die trockenen Zweige erst einmal in Flammen stehen, sind die Chancen, den Brand zu löschen, sehr gering. Da ist es umso besser, wenn die möglichen Schäden durch die richtige Versicherung gut abgedeckt sind. Weiterlesen